BVK-Logo
Information

Informationen
zum Bundesverkehrswegeplan 2030

Am 17.3.2016 wurde der Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP 2030) der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Nordostring, eine 4-spurige autobahnähnliche Straße, ist darin enthalten. Diese Projekt ist sogar mit Planungsrecht versehen.
Wir hatten gehofft, wenn die Landesregierung von Baden-Württemberg den Nordostring nicht mehr als Bedarf nach Berlin meldet, dass dieses Projekt dann auch vom Bund im BVWP 2030 nicht mehr enthalten ist.
Die von der Planung betroffenen Bürger und Kommunen konnten bis zum 2.5.2016 eine Stellungnahme abgeben.
Die Bürgervereine informierten zusammen mit der ARGE Nord-Ost die Öffentlichkeit über diese Planung und den möglichen Auswirkungen mit eigenen Veranstaltungen.

Im Bundesrat wurde der Bundesverkehrswegeplan ohne Einspruch, auch von unserer Landesregierung (Baden-Württemberg), genehmigt, obwohl in der Planung fatale Fehler vorhanden sind.
Die Arge-Nord-Ost hat alle politischen Entscheidungsträger über den fehlerhaften Plan informiert und sie aufgefordert, etwas gegen den Nordostring im Bundesverkehrswegeplan 2030 zu unternehmen.

Leider wurde der NO-Ring im November 2016 in den BVWP mit Planungsrecht aufgenommen. Zuvor stimmten die CDU und die SPD gegen den Antrag der Grünen und Linke den NO-Ring aus dem BVWP herauszunehmen.

Weitere Infos finden sie im Menü ARGE Nord-Ost.

linienbestimmung-3

Varianten zur Linienbestimmung Nordostring, festgelegt wurde die C1-Trasse